(PDF Kostenlos) [Verräter der Magie Verräter der Magie #1] é Rebecca Wild

Verräter der Magie Verräter der Magie #1D mlich aus Die Ananas erbebte vor Lachen dann sprossen am unteren Ende vier ast hnliche Beinchen heraus Ehe Kira sichs versah hatte die Ananas sich erhoben und ief im Kreis um sie herumNamen haben macht ber einen Wer seinen Namen The Supportive State laut ausspricht gibt damit einen Teil seiner Pers nlichkeit preisErster Satz des BuchesWenn man ein Magier ist die Geheimnisse des Universums entschl sseln kann und die verborgenen Kr fte der Erde zu nutzen wei neigt man dazu arrogant zu werdenFazitVerr ter der Magie ist ein Roman der Autorin Rebecca Wild Als ich vor einiger Zeit auf den Roman aufmerksam wurde war ich recht schnell von der Geschichte berzeugt und fragte direkt bei der Autorin an ob es m glich sei mir ein Rezensionsexemplar zukommen zuassen Rebecca sagte mir sofort eines zu und schon bald durfte ich das Exemplar in meinen H nden haltenIm Prolog sto en wir direkt auf den Magier Cian der gerade in seinem Schlafzimmer erschossen wird Durch einen Zauber schafft er es seine Seele von seinem K rper Technology and War loszueisen und sucht kurz darauf nat rlich direkt eine neue Bleibe f r sein k rperloses ich Zu dumm dass er ausgerechnet in Kira einen geeigneten K rper zu finden scheint denn Kira hasst den Magier abgrundtief immerhin ist er mit Schuld daran dass jedes paranormale Wesen dazu gezwungen ist einen Eisenreif zu tragen und in speziellen Reservaten zu wohnen Cian wirkte am Anfang sehr berheblich arrogant und unsympathisch im Verlauf des Romanesernen wir ihn jedoch kennen und werden wieder einmal belehrt beurteile nie jemanden danach wie er auf den ersten Blick zu sein scheint sondern Stan Bowles lerne ihn kennen und DANN kannst Du urteilen Cian bekommt durch Kira s Gedanken durch ihr Leben und auch durch ihr Handeln einen besseren Einblick in das Leben der Paranormalen was ihn zwar nicht dazu bringt seine Meinung grunds tzlich zu ndern sie jedoch etwas zu berdenken vielleicht ist es also sowas wie Schicksal dass sich ein m chtiger Magier ausgerechnet den K rper eines Feenwesens sucht bzw genau dort zugeh rig erscheint Cian konnte mich mehr als einmal zumachen bringen und das nicht nur wegen den Konversationen mit Kira die oft sehr spritzig und heftig ausfielen auch seine Gedankeng nge gefielen mir sehr und machten Cian zu einem Charakter denn man mit der Zeit einfach When Your Grandparent Dies lieb gewinnen mussteKira die in ihrem Leben immer nur unterdr ckt wurde weil sie als Feenwesen geboren wurde entpuppt sich als starke Pers nlichkeit nett und sympathisch aber mit einem unglaublich bei enden Humor Genau diese Tatsache f hrte jedoch dazu dass ich das M dchen sofort in mein Herz schloss und die meisten ihrer Aussagen Gedanken und Gef hle relativ schnell nachvollziehen konnte Trotz ihrer Vergangenheit wirkt sie keineswegs verbittert sie k mpft f r ihr recht und ihren Willen und versucht alles menschenm gliche um Cian wiederos zu werden Irgendwann merkt sie jedoch dass es vielleicht gar nicht so schlimm ist einen der m chtigsten Magier berhaupt im Kopf zu haben und es bauen sich Easy PayPal with PHP leichte Gebilde von Sympathie auf die sich recht schnell in eine zarte Freundschaft umbauen Auch wenn Kira es nicht zugeben kann merkt man als Leser recht schnell dass sich von ihrer Seite aus auch z rtliche Gef hle anbahnen versteht Kira aber auch da vollkommen Das Verhtnis der beiden wirkt interessant und ich als Leser musste mir manchmal in Erinnerung rufen dass Kira alleine unterwegs war und Cian nur in ihrem Kopf mitnahm manchmal war s ja doch etwas verwirrendInsgesamt fand ich die Geschichte richtig toll es fehlt weder an Story noch an Action Gef hle findet man jede Menge und auch die perfekte Portion Humor wird einem geboten Kira s Hausd mon Pooka fand ich besonders toll er war einfach immer da und k mmerte sich um Kira auch wenn er ihr das Leben manchmal etwas schwerer machte als es notwendig gewesen w re siehe das Zitat mit der Ananas ich fand s ja herzallerliebst Auch Kiras Mitbewohner Nick und #Elly Fand Ich Irgendwie Toll #fand ich irgendwie toll wenn die beiden eine eher untergeordnete Rolle in dieser Geschichte spielen Gute Freunde braucht doch jeder Die Story um die unterdr ckten Paranormalen Wesen empfand ich als neu einzigartig und als etwas bisher unbekanntes besonders weil die Magier die meiner Ansicht ja auch eher zur Kategorie des Paranormalen geh ren dies deichseln und Regeln aufstellen die auch die Menschen zu befolgen haben wenn sie den Schutz der Magier weiterhin genie en wollenAuch die Begegnung von Kira mit der K nigin der Feenwesen fand ich sehr spannend und interessant hier prallen Welten aufeinander und so manches Mal erwischte ich mich dabei wie ich die Luft anhielt weil ich mitfieberte Wie jeder Roman endet auch dieser nat rlich mit einem Showdown der einen gespannt auf den n chsten Band der Geschichte warten Let the Mountains Talk, Let the Rivers Run l sst denn so schnell sollte es mit Kira und Cian nicht vorbei sein Die Autorin hat einen wunderbaren Sprachstil und tolle Beschreibungen sodass man sich als Leser direkt und ohne gro e M he in diese besondere Welt eindenken und f hlen kann Die Kapitel sind von ausreichender nge und die Schrift ist ausreichend gro abgedruckt Wertung 5 von 5 SternenNochmal ein herzliches Dankesch n an Rebecca #f r die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares Vollst ndige Rezi hier AnjaIsReading Rebecca Wild Verr ter # r die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares Vollst ndige Rezi hier AnjaIsReading Rebecca Wild Verr ter MagieIch muss gestehen dass ich keine gro en Erwartungen in das Buch gesetzt hatte Dazu wusste ich zu wenig dar ber und die Zusammenfassung verr t ja #Auch Nicht Gerade Viel #nicht gerade viel Nachhinein gesehen steht aber fest dass egal gewesen w re welche Erwartungen ich gehabt h tte sie w ren auf jeden Fall mehr als erf lt worden in meinem Fall halt bertroffenSchon nach den ersten Seiten war ich in tief in der Geschichte drin die Worte haben mich regelreicht hineingesogen und nicht mehr osgelassen Einmal eingetaucht in diese Welt die brigens sehr Mithras Court (Ravenloft, lebendig und bildhaft dargestellt wurde konnte ich nicht mehr aufh ren zuesen Unterbrochen von Schlaf und Arbeit war das Buch schneller fertig als mir Her Guardian Knight lieb warDie Geschichte beginnt mit dem Magier Cian Kinsley und dessen Ermordung Zum Gl ck f r ihn zumindest konnte er vor dem Ableben noch einen Zauberoslassen der seinen Geist von seinem K rper Disavowed (Star Trek: Section 31) l st K rperlos geistert er umher um sich einen hm Zwischenwirt zu suchen bis er in einen anderen K rper schl pfen und diesen bernehmen kannDass er dabei ausgerechnet im Kopf des Feenwesens Kiraandet ist ein sehr bl der Zufall der f r beide Seiten alles andere als erfreulich istDamit geht es The Creative Ordeal los das Spiel Der Feind in meinem Kopf denn Magier und paranormale Wesen sind sich alles andere als gr n Und das ist besonders aus Sicht der Parnormalen mehr als verst ndlich Von den Magiern unter dem Vorwand die Menschheit sch tzen zu wollen in Reservate gesperrt die ihnen innewohnende Magieahmgelegt und ihrer beraubt sollte es niemanden wundern dass Feen Nymphen und Co nicht gut auf ihre Widersacher zu sprechen sindSchnell wird der Eindruck erweckt dass die Magier durch und durch b se sind die Fantasiewesen durch und durch gut und die ganze Welt sowieso ungerecht Doch sobald Kira feststellt was und vor allem wer da in ihrem Kopf steckt und sie sich auf den Weg macht um ihn wieder oszuwerden wird immer klarer das eben doch nicht alles so einseitig ist wie es den Anschein hatDa ist unter anderem das was dieses Buch so gro artig macht Es gibt nicht das Gute oder das B se Man bekommt es nicht mit eindimensionalen Protagonisten zu tun Es gibt so viele Facetten so viel zu entdecken Die Autorin hat schlichtweg herrliche Charaktere erschaffen die durch das Buch zu begleiten wirklich Spa macht So m gen die Magier zwar nicht sie sympathischsten Leute sein sie sind machtgierig und von einer tiefsitzenden Angst getrieben aber wirklich b se sind sie mir At Und obwohl sie die Paranormalen keinem Menschen je etwas zuleide taten werden sie von der Regierung in Reservaten gefangen gehalten denn die Menschen Icht erschienen Ebenso sind die Paranormalen nicht nur ieb Als Leser muss man ebenso wie Kira feststellen dass nicht alle von den Magiern gesch rten ngste grundlos sind und das ein oder andere Wesen wirklich besser hinter hohe Mauern geh rt Fiese und nette Charaktere beschr nken sich nicht nur auf eine SeiteVerr ter der Magie ist zwar keine Kom die ist aber von jeder Menge Witz und Situationskomik durchzogen Allein die Zwiegespr che zwischen Kingsley und Kira sind eine Nummer f r sich Doch man bekommt mehr geboten als das so ziemlich die ganze Bandbreite an Emotionen wird abgedeckt Man darf achen sich aufregen staunen w tend werden dahinschmelzen ja selbst ein bisschen Fremdsch men wird geboten Obendrein ist die Geschichte temporeich ohne gehetzt zu wirken spannend erz hlt und actiongeladen es gibt keine L ngen keine unn tigen Passagen au erdem wei sie mit der ein oder anderen unvorhergesehenen Wendung zu verbl ffen Zwar hatte ich einen Verdacht was den B sewicht angeht wurde aber derma en in die Irre gef hrt dass ich diesen Verdacht wieder verworfen habe und A Spring Frost letztendlich ziemlich berrascht wurdeMein Highlight des Buches ist brigens der D mon Pooka Kiras hm Begleiter Immer zu Stelle und immer f r eine berraschung gut Ich will auch einen Pooka Eigentlich gibt es nichts was ich an Verr ter der Magie auszusetzen h tte au er vielleicht dass ich mir noch ein klein wenig mehr Feuer zwischen Kira und Kingsley und etwas mehr vom Leben der schr gen Fee Nymphe Vampir WG gew nscht h tte Ach doch ja etwas auszusetzen habe ich dann doch Das Buch war einfach zu Ende dabei h tte ich so gern noch so viel mehr gelesen So so gern dass ich meine eiserne Regel gebrochen und die angeh ngten Seiten aus Gefangene der Magie gelesen habe Ichese grunds tzlich keine Kapitel vorab und mir wurde wieder best tigt warum ich das so halte Es ist so u Murder, Money Marzipan (Lexy Baker lend zu wissen was einen erwartet wenn es noch eine halbe Ewigkeit dauert bis man das Verlangen danach stillen kannVerr ter der Magie ist ein gro artiges Lesevergn gen das ich nur jedem ans Herzegen kann und das sich die f nf Totoros mehr als verdient hat D Kira ist eine Sidhe ein magisches Feenwesen und The Last Word lebt in einer WG mit einem Vampir und einer Wassernymphe Alles ganz nett aber der Haken an der Sache besteht darin dass sich diese WG in einem sogenannten Reservat befindet in dem die besonderen Kr fte aller paranormalen Wesen stark eingeschr nkt sind Zu verdanken haben sie das den Magiern die die Macht an sich gerissen haben und die Paranormals streng bewacht in den Reservaten eingepfercht haben um sich ihrer magischen Kr fte zu bedienen So ist Kira auch ganz und gar nicht traurig als die Nachricht dass Cian Kingsley ein ranghoher Magier gutaussehend m chtig und arrogant bis zum Anschlag von einem Unbekannten in seiner Wohnung erschossen wurdeKurz darauf erwartet Kira die berraschung ihres Lebens in ihrem Kopf taucht pl tzlich eine unbekannte Stimme auf und sie muss mit Schrecken feststellen dass sich Cians Seele ausgerechnet in ihrem K rper eingenistet hatVerzweifelt berlegt sie wie sie den stigen Mitbewohner oswerden k nnte und sieht sich pl tzlich zwischen den Fronten des Machtkampfes zwischen den Magiern einer kaltbl tig machtgierigen Sidhe und aufst ndischen Paranormals Und zudem muss Kira irgendwann zugeben dass ihr dieser Cian gar nicht mehr so unsympathisch ist Das Deb t der jungen Autorin ist ein flott erz hltes Fantasyabenteuer in einer streng reglementierten Welt in der alles was von Natur aus Zauberkr fte besitzt misstrauisch be ugt und vorsichtshalber weggesperrt wird Kira ist eine sympathische Hauptperson die eigentlich ein ganz normales Sidhe M del auf einmal in eine h chst brenzlige Situation hineingeworfen wird und haarstr ubende Gefahren berstehen muss Cian ist zuerst nat rlich kein gro er Sympathietr ger ernen wir ihn doch nur durch Kiras Augen kennen doch auch ihn mochte ich trotz allemDen ganz gro en Lobeshymnen kann ich mich nicht 100% anschlie en daf r ging mir einiges doch ein bisschen zu schnell zu einfach und zu actionreich vonstatten und der Schreibstil hat mich auch nicht durchg ngig angesprochen auch wenn es mir gerade schwerf lt das an irgendwas Konkretem festzumachen ich glaube es war ab und an die Art der Beschreibungen die mir nicht so gefallen hat Klasse fand ich dagegen den Humor insbesondere in den Dialogen zwischen Kira und Cian und den bunten Mix an magischen Wesen von denen ich insbesondere den kleinen Gestaltwandler Pooka der nur Bl dsinn im Kopf hat ins Herz geschlossen habe Auch das kleine Glossar mit Erl uterungen zu den Gegebenheiten jener Welt gefiel mir gutAuf jeden Fall bin ich neugierig auf den 2 Band geworden und hoffe dass der genauso witzig und unterhaltsam ist und vielleicht noch weniger der kleinen Schw chen aufweist die ich hier zu bem ngeln hatte 35 SterneLeichte Lekt re An manchen Stellen etwas vorhersehbar oder angatmig aber dennoch mal etwas Neues Dennoch m chte ich unbedingt wissen wie es mit der Geschichte weitergeht Alle mit bernat rlichen F higkeiten m ssen hinter Mauern eben So wie Kira Nur die b sen Magier haben einen Weg gefunden diesem Schicksal zu entgegen Als Kira eines Tages aufwacht hat ein Magier bei ihr Zuflucht gesucht in ihrem K rper Sie sind eine schrille WG Wassernymphe Elly Vampir Nick und Kira das Feenwesen die mit der hilfsbereiten Sorte Fee aus den M rchen so gar nichts gemein hat Und obwohl sie die Paranormalen keinem Menschen je etwas zuleide taten werden sie von der Regierung in Reservaten gefangen gehalten denn die Menschen haben Angst vor ihren ungew hnlichen Mitb rgern Drahtzieher der Panikmache sind machthungrige Magiere und in den schlimmsten von ihnen verliebt sich KiraVerr ter der Magie ist der erste Band einer Reihe aus der Feder von Rebecca WildDie Autorin hat viele tolle Ideen zu einer #wirklich sch nen Geschichte verkn pft die ein kurzweiliges Lesevergn gen bietetDabei wurden verschiedene Wesen aus diversen Mythologien Sagen # sch nen Geschichte verkn pft die ein kurzweiliges Lesevergn gen bietetDabei wurden verschiedene Wesen aus diversen Mythologien Sagen Legenden als Grundger st verwendet um die eine spannende und magische Geschichte gesponnen wurdeDa der Leser ab der ersten Seite direkt im Geschehen ist und das Erz hltempo als straff und temporeich zu bezeichnen ist entstehen keinerlei L ngen die #Sich Negativ Auf Den Lesefluss #negativ auf den Lesefluss w rdenVielleicht h tte die Autorin an der ein oder anderen Stellen ein wenig mehr ins Detail gehen k nnen aber das ist nur als kleinere Schw che zu bezeichnen denn Verr ter der Magie besitzt ein wunderbares Unterhaltungspotential das aufgrund seiner tollen Ideen und seinem Charme viel Lust auf weitere B nde machtJede einzelne Seite ist von Magie durchdrungen und schafft eine erstklassige Atmosph re Man verweilt gerne in dieser sch nen Geschichte und wenn die kleineren Mankos dieses Bandes ausgemerzt wurden kann sich Band 2 Gefangene der Magie zu einem nahezu perfekten Lesespa entwickelnDie Charaktere haben mir sehr gut gefallen Allen voran Kira mit ihrer einzigartigen Art und ihrem trocken Humor Auch ihr Sarkasmus kann dem Leser das ein oder andere Schmunzeln aufs Gesicht zaubernAber auch Cian entwickelt sich von einem erst unliebsamen Zeitgenossen zu einer Person mit Hand und Fu die nicht nur Kira ans Herz w chst Ihren Schlagabt uschen folgt man mit viel Begeisterung und dem ein oder anderen LachenAuch die Nebencharaktere die teilweise an Sagengestalten angelehnt sind bieten viel Spielraum f r weitere B nde dieser vielversprechenden ReiheTrotz des jungen Alters der Autorin beweist sie einen tollen Schreibstil der einerseits gew hlt aber andererseits der Handlung angemessen ist Dabei bringt sie viel Humor mit in die Story ein und schafft es aufgrund ihres fl ssigen Schreibstils ein kurzweiliges Lesevergn gen zu erschaffe. Aben Angst vor ihren ungewöhnlichen Mitbürgern Drahtzieher der Panikmache sind machthungrige Magiere und in den schlimmsten von ihnen verliebt sich Kira.

read Verräter der Magie Verräter der Magie #1

45 SterneSehr s e Story Ich mochte die Chemie zwischen Kira und Cian von Anfang an eben weil sie sich nicht ausstehen konntenAbsoluter Favorit in diesem Buch war jedoch Pooka ich will auch so einen 3 KurzinhaltSie sind eine schrille WG Wassernymphe Elly Vampir Nick und Kira das Feenwesen die mit der hilfsbereiten Sorte Fee aus den M rchen so gar nichts gemein hat Und obwohl sie die Paranormalen keinem Menschen je etwas zuleide taten werden sie von der Regierung in Reservaten gefangen gehalten denn die Menschen haben Angst vor ihren ungew hnlichen Mitb rgern Drahtzieher der Panikmache sind machthungrige Magiere und in den schlimmsten von ihnen verliebt sich Kira Erster Satz Wenn man ein Magier ist die Geheimnisse des Universums entschl sseln kann und die verborgenen Kr fte der Erde zu nutzen wei neigt man dazu arrogant zu werdenAufmerksam geworden bin ich auf das Buch durch Laura von The mortal bookshelf Das Cover in Zusammenhang mit dem Klappentext hat mich dann neugierig gemacht denn f r mich ergab sich da irgendwie keine Gemeinsamkeit Als ich das Buch dann im Original in H nden hielt hat mich der goldene Pr gedruck gleich begeistert und alles in allem finde ich ist es ein sehr gelungenes Cover Etwas schade dass es nur ein Taschenbuch ist Ich finde es ist eines Harcovers w rdig Der Klappentext f hrt etwas in die Irre Die WG ist nicht wirklich schrill und kommt au erdem nur kurz am Anfang vorKira wird von einer Seele befallen Cian Kingsley der Meistermagier wurde Opfer eines Attentats und konnte seinen Geist in etzter Sekunde retten Ausgerechnet mit ihm muss sich die freche Fee jetzt abplagen Denn Cian ist arrogant und m chte ebenso wie Kira schnell getrennt werden und einen neuen K rper erhalten Irgendetwas verleitet Kira schlie ich doch dazu sich auf den Weg zu machen um Cians Freund und Magier Evan zur Hilfe zu bitten Es startet eine rasante Flucht und Verfolgungsjagd mit jeder Menge Werw Cinderella Bigfoot lfen Feen und anderen magischen Wesen Immer dabei und stetiger Begleiter der beiden Streith hne in einem K rper Pooka Kiras wandlungsf higer Freund aus der Kindheit der sich auch mal als Ananas tarnt Schnell merken die beiden dass sie doch so einiges gemeinsam haben und schlussendlich auch zusammenarbeiten m ssenIdee Einfach genial Story und Charaktere sind offensichtlich einem sehr kreativen Kopf entsprungenPlot Ichiebe Storys mit Prolog und Epilog Nach dem aufregenden Auftakt wird man dann erst in die ganz normale Wohnsituation Kiras geworfen Schnell kommt die Autorin an den Punkt wo es nur noch rasant wietergeht Dann nimmt das Tempo wieder etwas ab um erneut in einem klasse Ende zu m nden Die Geschichte fesselt denn man muss einfach wissen Was kommt als N chstes ber was streiten sie gleich wieder Und ganz abgesehen davon m chte man einfach die ganze Zeit das am sierte Grinsen im Gesicht behaltenSchreibstil Was mir am meisten gefallen hat waren vor allem die Dialoge Die sind einfach gerade heraus und dieser Stil wird in der Gedankenkommunikation der beiden Hauptprotas weitergef hrt Speziell auch diesen Part als Cian in Kiras Kopf ist hat die Autorin glaubw rdig her bergebracht Der st ndige Wechsel der beiden wobei auch mal Cian die Macht ber Kiras K rper hat ist zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar Nie habe ich mich gefragt wer da gerade spricht oder denkt Zudem How to Hire a Champion l sst sich das Buchocker flockig weglesen Rebecca Wild meidet komplizierte Formulierungen und h tte ich mehr Zeit und Ruhe gehabt w re dieses Buch an einem Tag von mir verschlungen worden Man wird durch den Stil direkt in das Geschehen reingesogen und kann sich schwer Unmarriageable l senEinen Kritikpunkt habe ich jedoch Die Begriffe Da spielt sicherlich meine Aversion gegen Vokabelnernen mit aber ich konnte mir die Aussprache mancher Begriffe die wunderbar in einem Glossar aufgef hrt sind zun chst nicht merken Diese Tatsache hat #dem ganzen Lesespa jedoch keinen Abbruch getanCharaktere Ein Kompliment an diese anderen Charaktere Kira ist einem #ganzen Lesespa jedoch keinen Abbruch getanCharaktere Ein Kompliment an diese anderen Charaktere Kira ist einem Anfang an sympathischFrech und frei Schnauze redend geht sie ihren Weg Gerade dass fand ich so toll an ihr Manchmal ist sie dabei zu impulsiv und handelt un berlegt Man fiebert richtig mit und fasst sich auch mal an den Kopf um gleich wieder ber Kira zu schmunzeln Au erdem gibt es da noch eine ernste Seite an ihr und die betrifft ihr Geheimnis Kira ist eine besondere FeeIhr Weggef hrte Pooka ist einer meiner Lieblingsnebenrollen berhaupt Sp testens nach der Verwandlung in eine Ananas musste ich dieses rot ugige Wesen ieben welches Kira so manches Mal aus der Patsche hilftCian ist ebenso kein typisch m nnlicher Hauptprotagonist Er besticht nat rlich durch Charakter seine vorlaute arrogante Art in der ein warmes Herz innewohnt anstatt durch blendendes Aussehen wie so manch andere Protas in anderen B chernAuch die Entwicklung zwischen den beiden stufe ich als realistisch ein Kein ewiges Liebesges usel Die beiden haben sich einfach irgendwann dagegen k nnen sie gar nichts machen Eben wie es im richtigen Leben oft passiert Nat rlich spielt die Entwicklung der Figuren dabei eine Rolle denn durch ihr unfreiwilliges Zusammensein verlieren sie die Vorurteile gegen ber der jeweiligen ArtAuch alle anderen Charaktere sind frisch und spritzig und auf ihre Art individuellHintergrund Eine tolle Welt hat die Autorin da geschaffen Die Vorstellung mit den Reservaten und den Magierst dten ist klasse Da werden ganz normaler realistischer Alltag mit Fantastischem kombiniert Auch dass so viele verschiedene paranormale Wesen in der Geschichte vorkommen mag ich hier gern Nichts wirkt bertrieben sonder eher selbstverst ndlich Die beiden Hauptcharaktere agieren so toll miteinander vor allem wenn sie die Macht ber Kiras K rper tauschenFazit Ich freue mich schon auf Teil zwei und bin froh dass man nur ein halbes statt ein ganzes Jahr darauf warten muss Ich bin gespannt welchen Weg Kira und Cian noch zusammen und getrennt gehen werden Wenn die Spritzigkeit und der Witz dieser Geschichte und ihrer Figuren so bleiben oder sich noch steigern k nnen sich die Zwerchfelle freuen Ein tolles Deb t einer jungen Autorin von der wir hoffentlich noch mehr gro artige Geschichten erwarten d rfen Bei Verr ter der Magie von Rebecca Wild handelt es sich um einen Fantasyroman f r Jugendlichejunge Erwachsene der im M rz 2013 unter dem Titel Gefangene der Magie fortgesetzt wirdInhalt Alle bernat rlichen Wesen wie Feen
VAMPIRE ODER NYMPHEN WURDEN VON DEN 
oder Nymphen wurden von den in Reservate gesperrt um sie von den brigen Menschen fernzuhalten Daf r verachten die bernat Nicht schlecht aber auch nichts Besonderes InhaltDie Regierung h t die paranormalen Wesen in Reservaten fest denn dort bedrohen sie niemanden und k nnen unter Kontrolle gehalten werden Die Menschen f rchten sich vor diesen Wesen und deswegen haben die Magier beschlossen ihrem Treiben einhalt zu gebieten Feenwesen Kira die mit ihren Freundin Nick Vampir und Elly Wassernymphe in einer WG wohnt hasst den Drahtzieher der Aktion Magier Cian ganz besonders und w nscht ihm den Tod Als er eines Nachts tats chlich umgebracht wird entwischt seine Seele aus seinem K rper und nistet sich ausgerechnet in Kiras Kopf ein Da sie ihn so schnell nicht mehr Ishmael los wird muss sie sich mit ihm auseinandersetzen und merkt bald SO schlimm ist er gar nicht eigentlich ist er ihr ja sogar recht sympathischZitatePooka wedelte fr hlich mit dem Schwanz dann ste er sich in Rauch auf und verwandelte sich in etwas kleines Gelbes stacheliges mit gr nen Bl ttern am oberen Ende Kira traute ihren Augen kaum Das konnte unm glich Pooka s ernst sein Eine Ananas fragte sie Komm schon Pooka ich kann nicht den ganzen Tag mit einer Ananas unterm Arm herumlaufen Ich brauche meine H nde und au erdem sieht es. Sie sind eine schrille WG Wassernymphe Elly Vampir Nick und Kira das Feenwesen die mit der hilfsbereiten Sorte Fee aus den Märchen so gar nichts gemein ,